Reichweite

Was ist der Unterschied zwischen Hybrid- und Elektroauto?

Ein Hybridauto hat zwei Antriebsarten: einen Elektromotor und einen konventionellen Verbrennungsmotor – dadurch ist ein Hybrid Fahrzeug flexibler und nicht in der Reichweite eingeschränkt. Ein reines Elektro-Auto ist auf eine geladene Batterie angewiesen und verfügt grundsätzlich über eine geringere Reichweite als ein Hybridauto.

Wie weit kommt man mit Hybrid?

Die rein mit Elektroantrieb zurückgelegte Reichweite eines Plug-In Hybrids (PHEV) beträgt ca. 50 Kilometer. Aber in Kombination mit dem Verbrennungsmotor kann ein Plug-In-Hybrid-Modell bis zu 700 Kilometer zurücklegen – je nach Fahrstil und Situation (Stadt/Land/Autobahn).

Was verbraucht ein Plug-In Hybrid an Benzin/Sprit?

Beim kombinierten Fahren (Hybrid-Modus) verbraucht der Plug-In Hybrid je nach effizienter Fahrweise nur 1,2 l/100km. Durch den geringen CO2-Ausstoss (26 g/km) ist der Ford Kuga Plug-In Hybrid in der Effizienzkategorie A (Energieetikette Kategorie A).

Wie hoch ist der Benzinverbrauch bei leerem Akku?

Falls bei einem Plug-In Hybrid der Akku leer sein sollte, fährt er mit dem Verbrennungsmotor (Benzin/Diesel) sicher weiter und verbraucht ohne die Unterstützung des E-Motors ca. 5,6 l/100 km. Die Reichweite variiert der Fahrweise entsprechend und beträgt bei sparsamer Fahrweise ca. 700 Kilometer (Tankvolumen 43 Liter).

Cookies sind für die optimale Nutzung einer Website grundlegend. Man kann sagen, dass sie tatsächlich auf fast allen Websites zum Einsatz kommen. Mit Cookies werden Ihre bevorzugten Einstellungen und andere Informationen gespeichert, mit denen wir unsere Website verbessern können. Es gibt jedoch keinen Anlass zur Sorge, denn Sie können über keine der von uns gesammelten Informationen persönlich identifiziert werden.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung/Gesschäftsbedingungen.