Umwelt

Wer ist besser: Benziner oder Hybrid?

Die zukunftsorientierte Plug-In-Hybrid-Technologie (PHEV) bietet eine hervorragende Leistung bei gleichzeitig beeindruckend geringem Kraftstoffverbrauch und bemerkenswert niedrigen Emissionswerten. Im Gegensatz zu einem klassischen Benziner kombiniert der neue Ford Kuga 2.5 Plug-In Hybrid einen Verbrennungsmotor (2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner) und einen Elektromotor zu einem drehmomentstarken Hybrid-Antrieb.

Ist ein Hybrid umweltbewusster?

Was bedeutet die Energieetikette Kategorie A? Was bedeuten die Energieeffizienzkategorien? Sind Hybrid Autos wirklich umweltfreundlich? Die Energieetikette muss über den Energieverbrauch eines Neuwagens informieren und weist den CO2-Ausstoss aus. Die effizienteste Kategorie A (dunkelgrün) wird am ehesten von Kleinwagen oder Fahrzeugen mit alternativen Antrieben wie z. B. einem Hybridauto erreicht. Die Gesetzgebung schreibt die Energieetikette einzig für Neuwagen vor.

Welche Kategorie (Energieetikette) hat der Ford Kuga Plug-In Hybrid?

Der Ford Kuga Plug-In Hybrid hat die Energieetikette Kategorie A (geringer CO2-Ausstoss) erhalten. Für die Berechnung der Energieeffizienz von Plug-In-Fahrzeugen bzw. Fahrzeugen, die teilweise elektrisch angetrieben werden und deren Batterie über das Stromnetz aufgeladen werden kann, werden der Treibstoff- und der Stromverbrauch zusammengezählt, um die Energieeffizienz zu berechnen.

Quelle: https://www.bfe.admin.ch/bfe/de/home/effizienz/mobilitaet/personenwagen/faq.html

Wie lange hält die Batterie im Hybrid?

Die Batterien in einem FORD-Hybrid-Fahrzeug sind so konzipiert, dass sie die gesamte Lebensdauer eines Fahrzeugs von ungefähr 15 Jahren halten. Beim Neukauf gewährt der Hersteller auf alle Hybrid-Bauteile eine 5-Jahres-/100.000 km-Garantie. Das gesamte System ist wartungsfrei. Bei Kilometer 150.000 muss das Kühlwasser für den Motor erneuert werden.

Wie umweltfreundlich ist die Herstellung der Batterie von E-Autos?

Die Herstellung einer Batterie verursacht Emissionen, sodass die Ökobilanz des E-Autos oder eines Hybrids im Vergleich zu anderen Fahrzeugen bei der Produktion schlechter abschneidet. Aber durch den deutlich geringeren CO2-Ausstoss während der Nutzung eines Elektroautos oder Hybridfahrzeugs, werden die Emissionen des Produktionsprozesses schnell kompensiert. In Anbetracht des gesamten Lebenszyklus eines Fahrzeuges – von der Produktion über den Betrieb bis zur Entsorgung – bringt ein batterieelektrischer Antrieb die geringste Klimabelastung (Stand heute) mit sich.

Quelle: Paul Scherrer Institut.

https://www.psi.ch/de/media/forschung/vorfahrt-fur-e-autos

Aus welchen Rohstoffen wird die Batterie von Elektroautos hergestellt?

Die Batterie besteht aus den Rohstoffen Lithium und Kobalt, welche auch für Akkus von Smartphones oder Tablets verwendet und aus Böden und Gewässern Südamerikas, Asiens, Australiens und Afrikas gewonnen werden. Damit in Zukunft Ressourcen geschont und Risiken für Arbeitskräfte minimiert werden, forschen Experten nach einem synthetischen Ersatz für Lithium und Kobalt. Auch die Rezyklierbarkeit der Batterien wird vorangetrieben durch stetig weiterentwickelte Technologien.

Cookies sind für die optimale Nutzung einer Website grundlegend. Man kann sagen, dass sie tatsächlich auf fast allen Websites zum Einsatz kommen. Mit Cookies werden Ihre bevorzugten Einstellungen und andere Informationen gespeichert, mit denen wir unsere Website verbessern können. Es gibt jedoch keinen Anlass zur Sorge, denn Sie können über keine der von uns gesammelten Informationen persönlich identifiziert werden.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung/Gesschäftsbedingungen.